Home Home Contact Language Videos Photo Gallery Tourdates Wikipedia Software & Education Route planner Articles News service Postcards Shop Heather Nova albums Movies - trailers etc. Creativity Archive Personal Funny Cartoons Downloads Book reviews Mail Site credits HN Mailing list heathernova.de Links Save our world FAQ Let us know what you think Heather Nova tweets Guestbook Heather Nova on Youtube
German sites Deutsche Portal Deutsche Forum Target Concerts Other sites International HN fans Links to various fan sites

DEUTSCHE FORUM

 

Deutsche Forum

Abgeschickt von Siegfried am 16 Juni, 2003 um 23:21:59:

Heather im Gloria

Heute abend spielte Heather im Gloria in Köln und es war ein glanzvoller lyrischer Abend mit viel dichter Atmoshäre.
Glanzvoll war die gelungene Mischung aus vielen neuen Songs und den Highlights vergangener Jahre (London Rain, Gloomy Sunday, Island, Walk this World, Heart and Shoulder), gelungen war auch das akkustische Arragement in der Begleitung von Will Forster(Gitarren, Keyboard, Klavier), Laurie Jenkins (Drums)und Matt Walander (?, Bass),die gehaltvoll, differenziert und dennoch mit Power die Emotionalität der Heather Songs verstärkten.
Heather kam mit ihrer akkustischen Gitarre ohne die Rock-Version als Gitarristin besser zur Geltung, auch ihre Qualitäten als Sängerin arbeitete sie deutlich heraus.
Schön waren die Abwandlungen der bekannten Songs durch die Klavierbetonung (als Ersatz für die E-Gitarre) und als besonderes Higlight führte Heather ein neues Instrument ein, das ich nicht kenne. Es scheint eine Art Keyboard in Form eines zitherähnlichen Rahmens zu sein.
Die neuen Songs klingen fast durchweg melancholisch-träumerisch bis traumhaft schön und greifen den Stil vor South auf, - ohne Rock-Einflüsse.
Äußerer Glanz entstand durch eine durchkomponierte Lightshow und durch viele kleine Lichter an Heathers Micro und an Lauries Schlagzeug (sphärisch...).
Das Publikum war begeistert, standing ovation fast ohne Ende, viel emotionaler Zuspruch. Leider reagierte Heather verhalten wie gewohnt, mit der Menge an Zuneigung und Begeisterung hätte sie lebendiger und offener umgehen können. Der einzige Schatten an einem wundervollen traumhaft schönen Konzert.

http://www.line1-service.de/portal/?page_id=525




 
 

Deutsche Forum

Abgeschickt von Siegfried am 16 Juni, 2003 um 23:21:59:

Heather im Gloria

Heute abend spielte Heather im Gloria in Köln und es war ein glanzvoller lyrischer Abend mit viel dichter Atmoshäre.
Glanzvoll war die gelungene Mischung aus vielen neuen Songs und den Highlights vergangener Jahre (London Rain, Gloomy Sunday, Island, Walk this World, Heart and Shoulder), gelungen war auch das akkustische Arragement in der Begleitung von Will Forster(Gitarren, Keyboard, Klavier), Laurie Jenkins (Drums)und Matt Walander (?, Bass),die gehaltvoll, differenziert und dennoch mit Power die Emotionalität der Heather Songs verstärkten.
Heather kam mit ihrer akkustischen Gitarre ohne die Rock-Version als Gitarristin besser zur Geltung, auch ihre Qualitäten als Sängerin arbeitete sie deutlich heraus.
Schön waren die Abwandlungen der bekannten Songs durch die Klavierbetonung (als Ersatz für die E-Gitarre) und als besonderes Higlight führte Heather ein neues Instrument ein, das ich nicht kenne. Es scheint eine Art Keyboard in Form eines zitherähnlichen Rahmens zu sein.
Die neuen Songs klingen fast durchweg melancholisch-träumerisch bis traumhaft schön und greifen den Stil vor South auf, - ohne Rock-Einflüsse.
Äußerer Glanz entstand durch eine durchkomponierte Lightshow und durch viele kleine Lichter an Heathers Micro und an Lauries Schlagzeug (sphärisch...).
Das Publikum war begeistert, standing ovation fast ohne Ende, viel emotionaler Zuspruch. Leider reagierte Heather verhalten wie gewohnt, mit der Menge an Zuneigung und Begeisterung hätte sie lebendiger und offener umgehen können. Der einzige Schatten an einem wundervollen traumhaft schönen Konzert.

http://www.line1-service.de/portal/?page_id=525